Startseite chevron_right Blog chevron_right

Neues Feature

chevron_right >News: Neue Funktionen im Oktober 2020

News: Neue Funktionen im Oktober 2020

Gerade erst im September haben wir einige lang ersehnte Features für produktive Teams herausgebracht, nun kannst du dich schon wieder über weitere Updates in awork freuen. Wir wollen den Spannungsbogen nicht überspannen, daher findest du alle Details über die neuen Funktionen in diesem Blogbeitrag. 

Verwalte deine unterschiedlichen Teams in awork 

Ab jetzt gibt es einen brandneuen Bereich im awork Menü: Teams. Hier kannst du jedem*jeder Nutzerin einzelne oder mehrere Teams zuweisen. 

Damit lassen sich Projekte und User*innen deines Workspaces gruppieren und die Sichtbarkeit gegenüber anderen Teams einschränken. So ist es möglich, dass Teams nur ihre eigenen Projekte sehen können, aber nicht die Projekte anderer Teams.

Stell dir z.B. vor, du arbeitest für ein großes Unternehmen an einem neuen Projekt, in das vorerst nur einige Mitarbeitende eingeweiht sind. Für diesen Case kannst du die Teams-Funktion nutzen. Nur das Projektteam kann auf die jeweiligen Projekte, Aufgaben und Informationen zugreifen.

Neben User*innen kannst du natürlich auch ganze Projekte bestimmten Teams zuweisen. Möchtest du neue Mitarbeitende in deinem Workspace hinzufügen, hast du an dieser Stelle bereits die Möglichkeit, ein Team auszuwählen. 

Zur Info: Solange du keine Teams angelegt hast, wirst du in deinem Workspace auch keine Optionen sehen, um User*innen oder Projekte Teams zuzuweisen oder nach ihnen zu filtern.

Nutze die hilfreichen Filter-Funktionen in awork

Durch die Aufteilung in Teams hast du nun auch neue Filter-Möglichkeiten. Du kannst dir z.B. die Auslastung der einzelnen Kolleg*innen in der Teamplanung ansehen oder erfasste Zeiten nach Team auswerten. 

Die neue Funktion findest du im Menü unter Einstellungen. Hier kannst du auch die Projekte sehen, auf denen du besetzt bist. Im Rechtemanagement kannst du die Rechte auf Teamebene vergeben. 

Da es so viele coole Anwendungsfälle für die neue Teams-Funktion gibt, haben wir dir in unserem Webinar am 13. Oktober 2020 um 17 Uhr alle Infos für dieses Feature zusammengestellt. In der Webinar-Aufzeichnung erfährst du, wie du Teams erstellst und wie du sie nutzen kannst. Hier geht´s zur Aufzeichnung! 

Erstelle Abhängigkeiten zwischen Aufgaben jetzt noch einfacher

Bislang konntest du nur in der Timeline Abhängigkeiten zwischen Aufgaben erzeugen. Diesen Workflow haben wir deutlich vereinfacht. Ab jetzt kannst du auch in den Aufgabendetails Abhängigkeiten erzeugen. Über das Drei-Punkte-Symbol kannst du eine oder mehrere Aufgaben auswählen, die vorab erledigt werden müssen.

Hast du eine oder mehrere Abhängigkeiten hergestellt, dann werden dir diese direkt in den Aufgabendetails angezeigt. 

Wenn du auf “Abhängig von” klickst, kannst du eine neue Abhängigkeit herstellen.

Schnellerer Überblick über die Kapazitäten im Team

Du möchtest auf einen Blick wissen, wie viele Stunden eines*einer Kolleg*in bereits verplant sind? Das geht ab sofort in der Teamplanung. Beim Mouseover über den Kapazitäts-Chart wird dir direkt angezeigt, wie viele Stunden die jeweilige Person verplant wurde. 

Behalte stets den Überblick über alle Kapazitäten deines Teams.

Es gibt einen neuen Filter in den Aufgabenansichten 

Zu guter Letzt haben wir noch eine kleine Neuerung in der Aufgabenansicht. Denn dort hast du jetzt die Möglichkeit, deine Aufgaben nach individuellen Status filtern zu lassen. Unter Aufgaben-Filter findest du dazu unter Status die neue Auswahlmöglichkeit Enthält. Bisher konntest du an dieser Stelle nur zwischen unseren vordefinierten Status wählen. Das haben wir nun geändert.

By the way: Wenn du Lust hast, deinen Workflow in awork noch smoother zu gestalten, schau mal bei diesem Blogartikel vorbei!